Einfamilien­haus
Familie
Würthner

01

Ausgangslage

Es war mir schon immer klar, dass wir irgendwann unser eigenes Haus bauen. Wir hatten das Glück, dass wir von der Familie ein Grundstück bekommen haben, worauf unser zukünftiges Haus dann auch aufgerichtet werden sollte.

Ich bin seit 22 Jahren Elektriker und kenne mich in der Baubranche aus, daher waren wir uns von Beginn an sicher, dass wir ein Holzhaus bauen werden. Holzrahmenbau bietet so viele Vorteile, zum Beispiel die Zeiteinsparung auf der Baustelle durch das Entfallen von Trocknungsphasen wie im Massivbau oder auch das gute Raumklima, welches man erhält. Uns gefiel der Rohstoff Holz schon immer sehr gut, dass spiegelt sich auch heute in unserem Eigenheim wieder.

Damals hatten wir erst einen Architekten engagiert und hier auch Pläne erhalten u.a. den Grundriss. Doch wir kamen nicht zusammen, da wir andere preisliche Vorstellungen hatten. Durch ihn haben wir damals dann Florian Fluck kennengelernt.

02

Idee

Mit den zum Teil bereits vorhandenen Plänen und unseren Ideen saßen wir mit Florian an einen Tisch. Im Gegensatz zu anderen Baufirmen sagte uns Florian eine Lieferzeit zu, welche sich mit unserer zeitlichen Vorstellung vereinbaren ließ. Bei Fluck Holzbau waren uns alle gleich von Anfang an sympathisch, dies trug auch zu unserer Entscheidung für Fluck Holzbau bei.

Und so begannen wir am 06.12.2017 mit dem Bau unserer eigenen vier Wände. Die Bauphase lief einwandfrei ab. Von unserem Bauleiter bis zum Baustellenteam waren alle super kompetent und vor allem auch nett. Wir spürten als Baufamilie, dass es ein spitzen Team ist und wir uns auf sie verlassen können. Unser Einzug erfolgte 7 Monate später, am 20.07.2018.

03

Umsetzung

Unser Haus ist ein echter Hingucker und weckt stets Interesse. Dabei steht es nicht mal zentral, sondern in einer Sackgasse. Die Leute bleiben sogar ganz oft an unserem Haus stehen und machen Fotos. Die Kinder sagen schon immer: " Och jetzt machen die ja schon wieder Fotos von unserem Haus." Einmal haben wir welche "erwischt", wie sie unser Haus ablichten und haben sie dann auch direkt angesprochen. Daraus ist ein interessantes Gespräch entstanden.

Natürlich sind wir die größten Fans von unserem Fluck Haus und halten uns vor allem gerne im Garten und in unserem Badezimmer- besonders in der Sauna- auf.

04

Einblicke

 

 

05

Familie Würthner

Unser Lieblingswort mit F: Fußball - denn dieser steht für Bewegung und Kameradschaft. Es ist ein Hobby das verbindet!

Bewohner: Patrick & Svenja mit Noel, Zoe & Noah